RRC 13 - RECENT RACING CLUB

Archiv 2019

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020!

Frohe Weihnachten 2019
 


Endstand und Ergebnisse 2019


Vorweihnachtliche Feier des RRC13 am 7.12.2019

Diesmal fand unser schon traditioneller vorweihnachtlicher Abend Anfang Dezember im Wienerwaldhof statt. Wie schon in den letzten Jahren, konnten wir den Anwesenden erneut ein abwechslungsreiches Programm bieten.Begonnen wurde der Abend mit einer kurzweiligen Fotoshow gestaltet von Andreas Friedmann, der viele spektakuläre Actionfotos bei diversen Rallycross-Veranstaltungen im Jahr 2019 machte.

Weihnachten 2019 01

Seit 2015 werden nun jedes Jahr im Zuge der vorweihnachtlichen Feier langjährige Clubmitglieder als Dank und Anerkennung ihrer treuen Mitgliedschaft geehrt. Heuer bedankten wir uns bei Franz Schulz für 30 Jahre treue und vor allem auch sehr aktive Mitgliedschaft, was auch in Form einer Urkunde dokumentiert wurde.

Weihnachten 2019 02

In diesem Zusammenhang hoffen wir natürlich auf viele weitere Jahre der Mitgliedschaft in unserem traditionsreichen Club.

Im Rahmen der Clubmeisterschaftsehrung wurden die besten Fünf prämiert. Beste Dame wurde in diesem Jahr Regina Schwarz. Den fünften Platz der Gesamtwertung holte sich heuer Christian Wurzer, unmittelbar vor ihm platzierte sich der Clubmeister aus dem Vorjahr, Paul Brauneis. Zum wiederholten Mal unter die Top 3 der Jahreswertung kam Ralph Herold. Mit Gesamtrang zwei musste sich heuer der Rekordmeister Franz Schulz zufrieden geben. Den Höhepunkt seiner bisherigen Clubmitgliedschaft erlebte Günther Schätzinger, der erstmalig zum RRC13 Clubmeister gekürt wurde. Die Basis zu diesem grandiosen Erfolg legt er mit der Teilnahme an allen Clubveranstaltungen.

Weihnachten 2019 03

Anmerkung: Der viertplatzierte Paul Brauneis und der drittplatzierte Ralph Herold fehlten bei der Pokalübergabe

Die besten Drei des RRC13-Kart-Cups 2019 wurden ebenso geehrt. In diesem Jahr kamen alle Ergebnisse in die Gesamtwertung, denn es wurden nur vier Rennen gefahren. Die Gesamtwertung gewann heuer Alexander Stipschitz. Er konnte zwar keines der Rennen gewinnen, jedoch war er immer auf dem Podest. Diesmal musste sich der Seriensieger Paul Brauneis geschlagen geben und sich mit Gesamtrang zwei zufrieden geben. Damit verpasste er den möglichen Hattrick. Das Auslassen des Rennens in Stetteldorf rächte sich also. Den Sprung unter die Top 3 schaffte Franz Schulz, der zwar bei den Rennen nie am Podest stand, aber dennoch emsig Punkte sammelte.

Weihnachten 2019 04

Anmerkung: Der zweitplatzierte Paul Brauneis und der Gesamtsieger Alexander Stipschitz fehlten bei der Pokalübergabe

Natürlich wurden auch die motorsportlich aktiven Mitglieder des RRC13 geehrt bzw. kamen diese in Form eines kurzen Saisonrückblicks sowie einer Vorschau auf die kommende Saison zu Wort. Dies waren: Franz Schulz (Rallye und Autoslalom), Werner Panhauser (Rallycross), Mathias Lidauer (Autoslalom), Michael Albert (Rallycross und Autoslalom), Klaus Thiel für Sohn Philipp (HistoCup) sowie Sepp Fischer und Günther Schätzinger (Oldtimer).

Weihnachten 2019 06 Weihnachten 2019 07

Weihnachten 2019 08 Weihnachten 2019 09

Weihnachten 2019 10 Weihnachten 2019 11

Im Rahmen der schon traditionellen Lesung durch unser Ehrenmitglied Günther Effenberger kamen die Anwesenden erneut in den Genuss diverser pointiert vorgetragenen Geschichten. Abermals hörten wir diverse Anekdoten, diesmal aus seinem neu publizierten Werk, die mitunter für heftige Lachsalven sorgten.

Weihnachten 2019 20

Alle Fotos wurden dankenswerterweise von Günther Schätzinger zur Verfügung gestellt.

 


1. Lauf zum 3 Stunden Cup 2019/2020 für das RRC13 Team West

Grandioses Qualifying und durchwachsenes Rennen

Das heuer gegründete RRC13 Team West fuhr in ähnlicher Fahrerbesetzung allerdings mit einem anderen Auto bereits im Vorjahr einige Rennen zum 3 Stunden Cup. Nachdem der VW Golf Mk2 vom ehemaligen Rallycrosser Jürgen Weiß angekauft wurde, absolvierte das Team ein paar Testfahrten, die zufriedenstellend verliefen.

3.11.2019 RRC13 Team West

Die Stammbesetzung des RRC13 Team West für den 3 Stunden Cup 2019/2020 besteht aus Peter Wurzer, genannt Petzl, sowie den beiden Neo-Clubmitgliedern Georg Jeschko und Peter Vollmost. Als Ersatzfahrer steht Christian Wurzer zur Verfügung. Früh des Morgens legte Petzl im Qualifying eine Bombenzeit aufs nasse Parkett des permanent gefluteten Wachauringes. Man hatte sich einen Platz im Mittelfeld erhofft, dass es gar zur zweitbesten Zeit reichen würde, hätte nicht mal der größte Optimist erwartet.

3.11.2019 RRC13 Team West

Dass dieser Spitzenrang nicht zu halten sein würde, war jedoch den Akteuren im RRC13 Team West bewusst. Nachdem alle drei Fahrer ihren ersten Stint absolviert hatten, befand sich das Team auf dem respektablen 10. Platz von 23 Mannschaften. Kurz nachdem Georg zu seinem zweiten Stint ins Auto sprang, verweigerte Fortuna den ambitionierten Jungs die Mithilfe. Nach nur wenigen Runden kam Georg aus der langgezogenen Linkskurve, auch Westkurve genannt, und urplötzlich stand der Wagen eines Teilnehmers beim Kurvenausgang quer zur Fahrbahn. In artistischer Manier konnte Georg ausweichen und eine Kollision vermeiden. Dabei drehte es den Golf leider einmal um die Achse und das Ausweichmanöver endete mit einer unsanften Berührung mit der Leitplanke. Ein problemloses Weiterfahren war unter diesen Umständen leider unmöglich. Der Kotflügel streifte am Reifen, der Wagenvorderbau war ebenso in Mitleidenschaft gezogen.

3.11.2019 RRC13 Team West

Eine sofort eingeleitete Reparatur war unumgänglich geworden. Unser Mechaniker Didi klopfte, hämmerte und bog zurecht und das in Windeseile. Dennoch verlor das Team West mindestens sechs bis acht Runden, was natürlich bedeutete, dass zahlreiche Platzierungen eingebüßt wurden. Nach dieser Notreparatur fuhr Georg seinen Stint noch zu Ende. Kurz nachdem Peter das Auto übernahm, holte man den Boliden vorsichtshalber nochmals in die Box um kurze Reparaturarbeiten vorzunehmen. Abermals büßte man Zeit und Platzierungen ein. Die restlichen Stints verliefen ohne größere Schwierigkeiten und das Team West konnte sich auf Platz 12 halten, nur einen Rang hinter dem RRC13 Team Süd.

3.11.2019 RRC13 Team West

Natürlich lagen die Erwartungshaltungen nach dem furiosen Qualifying und dem ersten Renndrittel recht hoch. Ohne diese Reparaturen wäre sicherlich ein deutlich besseres Abschneiden möglich gewesen. Wie auch immer, beim nächsten Rennen werden die Karten neu gemischt und die Jungs vom RRC13 Team West gehen wieder topmotiviert an Werk.

 


1. Lauf zum 3-Stunden-Cup Team RRC13 Süd

Am Sonntag, den 3.11.2019 wurde der erste Lauf zum diesjährigen 3 Stunden Cup am Wachauring in Melk ausgetragen, der RRC13 stellte sich mit den Teams Süd und West ein.

RRC13 Team Süd 3.11.2019

Mit einem Mazda 323 von AUTO METZKER waren René Gerdenits, Ing. Günther Schätzinger und Marcus Stanzel am Start, das Team RRC13 Süd. Präsident Michael Albert laboriert noch an einem gebrochenen Schlüsselbein und wird voraussichtlich erst ab dem zweiten Lauf mit dabei sein.

RRC13 Team Süd 3.11.2019

Der von Rene Gerdenits technisch vorbereitete und mit feinen Zusätzen aus dem Hause „Metalubs“ verjüngte Mazda, mit rund 25 Jahren auf dem Buckel auch kein Neuwagen, lief klaglos, doch bereits im Training wussten wir, dass die Reifenwahl suboptimal war. An Grip war auf dem bewässerten Wachauring nicht zu denken, damit war nicht mehr als Startplatz 16 realisierbar!

RRC13 Team Süd 3.11.2019

Am Ende des ersten Turns fanden wir uns auf Platz 8, in Turn 3 wagten wir in einer Safety-Car-Phase unser „Reifendruck-Experiment“, das aber am Fahrverhalten des Mazda nicht wirklich eine Verbesserung brachte. Eine 1-minütige Stop & Go Strafe aufgrund einer „Feindberührung“ konnten  wir unser Premieren-Rennen aber ohne weitere Verzögerung auf einem soliden 11. Platz beenden.

Da wir ohne Probefahrten und ohne Training zu diesem Abenteuer 3 Stunden Cup angetreten sind, sehen wir die Premiere als dennoch gelungenen Test an. Für Lauf 2 am 1. Dezember 2019 sind bereits ein paar feine Teile und vor allem neue Reifen bestellt – wir werden berichten!
 


RRC13 Clubmeisterschaft und Kart-Cup 2019 entschieden

Leider mussten wir das finale Rennen zum Kart-Cup in der Daytona-Halle wegen zu weniger Teilnehmer absagen.
Deshalb enden sowohl der RRC13 Kart-Cup als auch die Clubmeisterschaft des RRC13 im Jahr 2019 vorzeitig.

Wir gratulieren folgenden Personen:

RRC13 Kart-Cup 2019:
Gesamtsieger Alexander Stipschitz, der zum ersten Mal diesen Titel erfolgreich erkämpfte.
Rang 2 für Paul Brauneis, der in den letzten beiden Jahren diesen Cup dominierte.
Platz 3 für Franz Schulz, der mehrfache Gesamtsieger dieses Cups.

RRC13 Clubmeisterschaft 2019:
Erstmalig ist Günther Schätzinger Clubmeister, nach zwei Podestplätzen in der Vergangenheit, erobert er nun diesen Titel, er war auch der Einzige, der bei allen Veranstaltungen teilnahm.
Platz 2 geht an Franz Schulz, der Rekord-Clubmeister war heuer der stärkste Herausforderer.
Rang 3 für Ralph Herold, der bei mehr Teilnahmen hätte weiter vorne landen können.

Beste Dame in der diesjährigen Clubmeisterschaft wurde erstmalig Regina Schwarz.
 

Clubmeister 2019 Günther Schätzinger

Clubmeister 2019 Günther Schätzinger

 

Die detaillierten Tabellen-Endstände sowohl vom Kart-Cup als auch von der RRC13 Clubmeisterschaft 2019 sind hier zu finden.

 


Letzter Lauf zum RRC13 Kart-Cup 2019

Am Donnerstag, den 14. November 2019 von 19:00 bis 19:30 Uhr wird der 9. und letzte Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 und der fünfte und letzte Lauf zum RRC13 Kart-Cup 2019 veranstaltet und zwar ein Indoor-Kartrennen in der Daytona Karthalle in Langenzersdorf (2103 Langenzersdorf, Hochaustraße 33 a). Da die Startplätze limitiert sind, ersuchen wir um baldige Anmeldungen via E-Mail.
Die Details findest du
 hier.

Das letzte Kart-Rennen musste wegen zu geringer Beteiligung abgesagt werden!

 


2. Offroad Einzelzeitfahren Atzelsdorf

8. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 – Offroad-Einzelzeitfahren - am 20. Oktober 2019, in einem Schotterwerk bei Atzelsdorf.

Auch der zweite zur Clubmeisterschaft zählende Offroad-Bewerb fand in der Schottergrube bei Atztelsdorf statt, zu dem sich diesmal 7 Teilnehmer einem etwas vergrößerten Rundkurs stellten und mit einem Renault Twingo von AUTO METZKER um den nebeligen Schotterparcour wedelten.

Es wurde trotz feuchtkaltem und nebeligen Wetter ein etwas längerer Rundkurs mit Pylonen gekennzeichnet, der zur Gaudi aller auch in der anderen Richtung befahren werden musste. Aufgrund des krankheitshalber dezimierten Starterfeldes konnten sechs Durchgänge durchgeführt werden, davon waren die ersten beiden und der letzte "normal" und der dritte bis fünfte Durchgang verkehrt zu befahren.

Stefan Schmid zeigte gleich beim ersten Durchgang mit Startnummer 1 dem restlichen Feld, wie es gehen sollte. Erst nach einiger Zeit kamen die Favoriten, nämlich die frisch gebackenen Staatsmeister Rene Gerdenits (Autocrash Seriennahe) und Marcus Stanzel (Autoslalom Street) sowie unser Rallyeprofi Franz in die Gänge und fixierten damit unten stehenden Endergebnis. Die schnellste(n) Zeit(en) fuhr wieder Rene, diesmal im sechsten und letzten Durchgang, den er auch noch am gleichmäßigsten absolvierte. Bei der Siegerehrung gab es diesmal statt Pokale oder Medaillen italienischen Prosecco für die Top Drei. Danke an Sonja Schätzinger für die gute Idee und das Sponsoring!

An dieser Stelle nochmals ein dickes Danke an Max Hengl, der uns wieder die Location zur Verfügung gestellt hatte, an die Firma AUTO METZKER, die das Einsatzfahrzeug stellte und an Rene Gerdenits, der den Renault Twingo vor dem Start überprüfte und für einen reibungslosen An- und Abtransport sorgte. Ein großes Lob auch an alle Teilnehmer, die den Twingo zwar sportlich, aber unfallfrei am Schotter bewegten.

Die Teilnehmer Atzelsdorf2

                                                Die Teilnehmer von Atzelsdorf 2

Strecke Atzelsdorf 2 Zieldurchfahrt Atzelsdorf 2

                      Die Strecke und die Zieldurchfahrt in der Schottergrube von Atzelsdorf

Sieger Atzelsdorf 2

          Die Sieger von Atzelsdorf v.l.n.r.: 2. Rene Gerdenits, 1. Marcus Stanzel, 3. Franz Schulz


Ergebnisse Offroad-Einzelzeitfahren Hollabrunn:

 1. Marcus Stanzel
 17
Punkte
 2. Rene Gerdenits  21
P.
 3. Franz Schulz   33
P.
 4. Stefan Schmid
 35 P.
 5. Günther Schätzinger
 43  
P.

 

 

 

 

(Fotos: Sonja und Günther Schätzinger)

Das Endergebnis dieses Rennens sowie die aktuellen Stände in der Clubmeisterschaft und dem Kart-Cup findest du hier.

Der nächste und letzte Bewerb zur RRC13-Clubmeisterschaft ist ein Indoor-Kartrennen und findet am Donnerstag, den 14. November 2019 in der Daytona-Karthalle in Langenzersdorf statt!

 


2. Offroad-Zeitfahren RRC13 Clubmeisterschaft 2019

Offroad

Am Sonntag den 20. Oktober 2019 von 11:00 bis 17:00 Uhr wird der 8. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 veranstaltet und zwar das zweite Offroad-Einzelzeitfahren in einer Schottergrube in Atzelsdorf. Da die Startplätze limitiert sind, ersuchen wir um baldige Anmeldungen via E-Mail. Bitte nicht vergessen, eine Telefonnummer bei der Anmeldung anzugeben. Ebenso bitten wir um pünktliches Eintreffen spätenstens um 10:30 Uhr (oder früher)!
Die Details der Einladung findest du
 hier.
Das Reglement zum Offroadfahren
(Version 2) findest du hier.
Die Haftungserklärung findest du hier.

 


1. Offroad Einzelzeitfahren Atzelsdorf

7. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 – Offroad-Einzelzeitfahren - am 22. September 2019, in einem Schotterwerk bei Atzelsdorf.

In Atzelsdorf fand am heuer der erste zur Clubmeisterschaft zählende Offroad-Bewerb statt, zu dem sich 9 Teilnehmer den Pylonen stellten und mit einem Mitsubishi Colt von AUTO METZKER um den Schotterparcour wedelten.

Rene Gerdenits fuhr im 5. Durchgang mit 00:49,42 die schnellste Runde des Tages, Präsident Michael Albert schaffte im 4. Durchgang mit nur 00:00,13 die geringste Abweichung zwischen schnellster und langsamster der drei Runden, die fliegend gestartet wurden. Aber letztendlich wurden die Speed- und Gleichmäßigkeitspunkte addiert und vier der fünf Durchgänge in die Gesamtwertung übernommen.

Franz Schulz war von Anfang an schnell, gefolgt von Günther Schätzinger, beide auch sehr gleichmäßig unterwegs. Mit sehr schnellen und gleichmäßigen Fahrten im 4. und 5. Durchgang brachte Rene Gerdenits das Duo noch in Bedrängnis, überholte Günther Schätzinger und schob sich hinter Franz Schulz auf Platz 2 in der Gesamtwertung. Präsi Michael Albert mit einem Punkt Rückstand auf Platz 4, Georg Jeschko auf Platz 5, Anton Beutelmann vor Tochter Annina auf Platz 6 und Gastgeber Max Hengl punktegleich mit Vize Christian Wurzer, der noch 8 Punkte in die Clubwertung mitnahm.

An dieser Stelle ein dickes Danke an Max Hengl, der uns die Location zur Verfügung gestellt und offensichtlich auch Spaß an der Sache hatte, und AUTO METZKER, der Transport- und Einsatzfahrzeug mit Benzin versorgt und dessen Mitsubishi Colt alle 9 Teilnehmer überlebt hat.

Die Teilnehmer Atzelsdorf1

                                                Die Teilnehmer von Atzelsdorf

Strecke Atzelsdorf 1 Zieldurchfahrt Atzelsdorf 1

                      Die Strecke und die Zieldurchfahrt in der Schottergrube von Atzelsdorf

Sieger Atzelsdorf 1

          Die Sieger von Atzelsdorf v.l.n.r.: 2. Rene Gerdenits, 1. Franz Schulz, 3. Günther Schätzinger


Ergebnisse Offroad-Einzelzeitfahren Hollabrunn:

 1. Franz Schulz  16
Punkte
 2. Rene Gerdenits  19
P.
 3. Günther Schätzinger   25
P.
 4. Michael Albert  26 P.
 5. Georg Jeschko  37  
P.

 

 

 

 

(Fotos: Christian Wurzer, Michael Albert und Günther Schätzinger)

Das Endergebnis dieses Rennens sowie die aktuellen Stände in der Clubmeisterschaft und dem Kart-Cup findest du hier.

Der nächste Offroad-Bewerb findet wieder in Atzelsdorf statt, und zwar am Sonntag, dem 20.Oktober 2019!

 


1. Offroad-Zeitfahren RRC13 Clubmeisterschaft 2019

Offroad

Am Sonntag den 22. September 2019 von 11:00 bis 17:00 Uhr wird der 7. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 veranstaltet und zwar das erste von zwei Offroad-Einzelzeitfahren in einer Schottergrube in Atzelsdorf. Da die Startplätze limitiert sind, ersuchen wir um baldige Anmeldungen via E-Mail. Bitte nicht vergessen, eine Telefonnummer bei der Anmeldung anzugeben. Ebenso bitten wir um pünktliches Eintreffen spätenstens um 10:30 Uhr!
Die Details der Einladung findest du
 hier.
Das Reglement zum Offroadfahren findest
du hier.
Die Haftungserklärung findest du hier.

 


4. Lauf zum RRC13 Kart-Cup 2019

6. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 – OUTDOOR-KARTRENNEN - am 25. August 2019, auf der Kartbahn des ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum Teesdorf.

Es kamen 9 Teilnehmer zum 4. Kartrennen des diesjährigen RRC13 Kart-Cup, das diesmal Philipp Thiel vor Paul Brauneis gewann. Mit der Trainingsbestzeit und Siegen in beiden Rennen setzte er eine neue Marke und gewann eindrucksvoll. Die Plätze Zwei bis Drei gingen ebenfalls gleichmäßig an Paul und Alex. Auf den Plätzen Vier und Fünf wechselten sich Chris (OBSN) und Gastfahrer Stefan ab, der sich im Endklassement vorne behaupten konnte, während Franz sich konstant auf der Sechs platzierte.

Teilnehmer Kart Teesdorf 25.8.2019

                              Die Teilnehmer des Outdoor-Kartrennens in Teesdorf

Die Top 3 (v.l. Paul Brauneis, Philipp Thiel, Alexander Stipschitz)
                                    Die Top 3 (v.l. Paul Brauneis, Philipp Thiel,
Alexander Stipschitz)

Ergebnisse Outdoor-Kartrennen Teesdorf:

 1. Philipp Thiel 39,8 Punkte
 2. Paul Brauneis
33,4 P.
 3. Alexander Stipschitz 32,2
P.
 4. Stefan Schmid
24,9 P.
 5. Chris Oberheber 24,7 P.

 

 

 

 

(Fotos: Sonja Schätzinger)

Das Endergebnis dieses Rennens sowie die aktuellen Stände in der Clubmeisterschaft und dem Kart-Cup findest du hier.

Es ist noch erwähnenswert, dass erst beim letzten Kartrennen am 14. November der Kampf um den Gesamtsieg entschieden wird.

 


4. Lauf zum RRC13 Kart-Cup 2019

Am Sonntag den 25. August 2019 von 18:00 bis 19:00 Uhr wird der sechste Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 und der vierte zum RRC13 Kart-Cup 2019 veranstaltet und zwar ein Outdoor-Kartrennen auf der Kartbahn des ÖAMTC-Fahrtechnikzentrums Teesdorf (2524 Teedorf, Triester Straße 120). Da die Startplätze limitiert sind, ersuchen wir um baldige Anmeldungen via E-Mail.
Bitte bis spätestens 17.30 Uhr eintreffen!

Die Details findest du hier.

 


Erstmalig den „Kaiser“ zu Fall gebracht

5. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019   MINIGOLF  am 29. Juni 2019, Wien 14

Vier Gäste waren unter den insgesamt 16 Teilnehmern beim diesjährigen Minigolf-Turnier. Mittlerweile wurde diese Clubveranstaltung bereits zum zehnten Mal ausgetragen.
Wir hatten Wetterglück, es war sonnig und warm, zum Glück jedoch nicht drückend heiß. Der Spielmodus blieb unverändert, in zwei zu summierenden Durchgängen wurden die Besten ermittelt.
Wie üblich beim Minigolf ging es darum den 18- Bahnen-Parcours mit möglichst wenigen Schlägen zu absolvieren. Wobei sich wie immer einige Bahnen als heimtückisch, weil besonders schwierig erwiesen.

Die Teilnehmer des Minigolf-Turniers 29.6.2019
Die Teilnehmer des diesjährigen Minigolf-Turniers

Im ersten Durchgang setzte erwartungsgemäß der Topfavorit und Sieger der vorigen vier Minigolf-Turniere Herbert Schwarz mit 39 Schlägen die Bestmarke. Dahinter rangierte der Herausforderer Christian Wurzer mit 43 und Günther Schätzinger mit 47 Schlägen. Unmittelbar danach platzierten sich Andreas Friedmann und der Sieger des Turnieres im Jahr 2012 Werner Panhauser mit 48 Schlägen.
Mit dem Wissen der einzelnen Besonderheiten der jeweiligen Bahnen ausgestattet, gingen die Teilnehmer in die zweite, alles entscheidende Runde.

Minigolf-Turniers 29.6.2019 02 Minigolf-Turniers 29.6.2019 03 Minigolf-Turniers 29.6.2019 04

Interessanter Weise war beim Vergleich der Ergebnisse des ersten und zweiten Durchganges kein eindeutiger Trend zu erkennen. Einige konnten sich steigern, andere wiederum schafften keine so gute zweite Runde und insgesamt drei Teilnehmer erreichten exakt das gleiche Ergebnis wie im ersten Durchgang. Bei Punktegleichstand nach zwei Runden war das bessere Einzelergebnis entscheidend. Zweimal wurden Endplatzierungen durch diesen Vorgang entschieden. Annina Beutelmann hatte im Vergleich zu Sonja Schätzinger das bessere Einzeldurchgangsergebnis und auch bei Renate Schebek und Andreas Friedmann wurde im gleichen Verfahren die Endplatzierung fixiert. Renate konnte mit einer exzellenten 43er Runde im zweiten Durchlauf den vierten Gesamtrang belegen und gewann damit auch klar die Damenwertung.

Minigolf-Turniers 29.6.2019 05 Minigolf-Turniers 29.6.2019 06 Minigolf-Turniers 29.6.2019 07

Sehr konstant spielte Werner, denn er schaffte zwei konstant gute Runden mit je 48 Schlägen und belegte mit in Summe 96 Schlägen den dritten Gesamtrang. Ebenso konstant auf einem noch höheren Niveau spielte Topfavorit Herbert, der mit zwei 39er Runden und einem Gesamtscore 78 den zweiten Platz in diesem Turnier belegte und das, nachdem er bisher bei jeder Teilnahme gewann. Diesmal musste er sich knapp aber doch geschlagen geben. Nach seinen zwei bisherigen Turniersiegen in der „Vor-Herbert Schwarz-Zeit“ besiegte Christian den Dominator vor allem dank einer im zweiten Durchgang glamourösen 32er Runde und einem Gesamtscore von 75 Schlägen.

Die Top 3 und die beste Dame (v.l. Herbert Schwarz, Christian Wurzer, Renate Schebek und Werner Panhauser)
Die Top 3 und die beste Dame (v.l. Herbert Schwarz, Christian Wurzer, Renate Schebek und Werner Panhauser)

Ergebnisse Minigolf-Turnier:

 1. Christian Wurzer  75 Schläge
 2. Herbert Schwarz
 78 Schläge
 3. Werner Panhauser
 96
Schläge
 4. Renate Schebek
100 Schläge
 5. Andreas Friedmann
100 Schläge

 

 

 

 

(Fotos: Günther Schätzinger und Werner Panhauser)

Das Endergebnis dieses Turniers und den aktuellen Stand in der Clubmeisterschaft findest du hier.

Der nächste Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 wird das Outdoor-Kartrennen am 25. August in Teesdorf sein. Dieses Rennen ist der vierte und zugleich vorletzte Lauf zum diesjährigen RRC13 Kart-Cup.

 


Minigolf RRC13 Clubmeisterschaft 2019

Am Samstag, den 29. Juni 2019 ab 14:00 Uhr wird der 5. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 veranstaltet und zwar ein Minigolf-Turnier in 2 Runden auf der Minigolf-Anlage Baumgartner Spitz
(1140 Wien, Müller-Guttenbrunn-Straße 37, Telefon: (0)1-9112809)
.

Die Details findest du
 hier.

 


3. Lauf zum RRC13 Kart-Cup 2019

4. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 – OUTDOOR-KARTRENNEN - am 16. Juni 2019, in der Speedarena von Rechnitz.

Es kamen 8 Teilnehmer zum 3. Kartrennen des diesjährigen RRC13 Kart-Cup in Rechnitz.

Teilnehmer Kart Rechnitz 16.6.2019

                              Die Teilnehmer des Outdoor-Kartrennens in Rechnitz

Kart Rechnitz 16.6.2019 Start R1  Kart Rechnitz 16.6.2019 Start R2

     Startaufstellung Rennen 1                                                      Startaufstellung Rennen 2

Kart Rechnitz 16.6.2019 Dreikampf  Kart Rechnitz 16.6.2019 Zweikampf

                       Dreikampf ...                                                           Zweikampf ...

Die Top 3 (v.l. Paul Brauneis, Patrick Baumgartner, Alexander Stipschitz)
                          Die Top 3 (v.l. Paul Brauneis, Patrick Baumgartner,
Alexander Stipschitz)

Ergebnisse Outdoor-Kartrennen Rechnitz:

 1. Patrick Baumgartner 36,4 Punkte
 2. Paul Brauneis 36,3 P.
 3. Alexander Stipschitz 30,1
P.
 4. Ralph Herold
27,1 P.
 5. Heinz Hitsch
25,6 P.

 

 

 

 

(Fotos: Sonja Schätzinger)

Das Endergebnis dieses Rennens sowie die aktuellen Stände in der Clubmeisterschaft und dem Kart-Cup findest du hier.

 


3. Lauf zum RRC13 Kart-Cup 2019

Am Sonntag den 16. Juni 2019 von 16:00 bis 17:00 Uhr wird der 4. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 und der dritte zum RRC13 Kart-Cup 2019 veranstaltet und zwar ein Outdoor-Kartrennen auf der Kartbahn Speedarena Rechnitz (7471 Rechnitz, Gewerbepark 29). Da die Startplätze limitiert sind, ersuchen wir um baldige Anmeldungen via E-Mail.
Die Details findest du
 hier.

 


2. Lauf zum RRC13 Kart-Cup 2019

3. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 – OUTDOOR-KARTRENNEN - am 19. Mai 2019, Stetteldorf am Wagram

Es stellten sich aufgrund diverser Terminkollisionen leider nur 6 Teilnehmer der Herausforderung zum 2. Kartrennen des diesjährigen RRC13 Kart-Cup in Stetteldorf. Trotzdem war es ein lustiger und auch interessanter Nachmittag, der nach dem Rennen beim Heurigen ausklang.

Ergebnis Qualifying: 1. Chris (53,025), 2. Alexander (53,170), 3. Franz (53,564), 4. Ralph (53,739), 5. Günther (54,543), 6. Michael (55,551).

Teilnehmer Kart Stetteldorf 19.5.2019
                              Die Teilnehmer des Outdoor-Kartrennens in Stetteldorf am Wagram

Wie man an den Bildern sehen kann, stand auch der Spaß im Mittelpunkt des Geschehens:
Michael hat Spaß Chris freut sich
                    Michael hat Spaß                                                       auch Chris freut sich
 

 Die Top 3 (v.l. Alexander Stipschitz, Chris Oberheber und Ralph Herold)
                     Die Top 3 (v.l. Alexander Stipschitz, Chris Oberheber und Ralph Herold)

Ergebnisse Outdoor-Kartrennen Stetteldorf:

 1. Chris Oberheber
36,9 Punkte
 2. Alexander Stipschitz
34,3 P.
 3. Ralph Herold 34,1 P.
 4. Franz Schulz
28,6 P.
 5. Günther Schätzinger
24,6 P.
 6.
Michael Albert
24,2
P.

 

 

 

 

 

(Fotos: Sonja Schätzinger)

Das Endergebnis dieses Rennens sowie die aktuellen Stände in der Clubmeisterschaft und dem Kart-Cup findest du hier.

 


2. Lauf zum RRC13 Kart-Cup 2019

Am Sonntag den 19. Mai 2019 von 16:00 bis 17:00 Uhr wird der dritte Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 und der zweite zum RRC13 Kart-Cup 2019 veranstaltet und zwar ein Outdoor-Kartrennen auf der Kartbahn Stetteldorf (3463 Stetteldorf am Wagram, Tiefenthaler Straße). Da die Startplätze limitiert sind, ersuchen wir um baldige Anmeldungen via E-Mail.
Die Details findest du
 hier.

 


Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

2. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 - INDOOR-KARTRENNEN - am 27. März 2019, Kottingbrunn

Im Vorfeld des Saisonstarts zum RRC13-Kart-Cup 2019 rauchten die Köpfe der Vorstandsmitglieder des RRC13. Es galt ein Luxusproblem zu lösen, denn es trudelten mehr Anmeldungen ein als es verfügbare Startplätze gab. Schließlich kam das Sprichwort zum Tragen: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Dies hatte nicht nur im sportlichen Sinne seine Bewandtnis, sondern auch im Vorfeld des 2. Bewerbes zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019. Insgesamt 16 Teilnehmer, unter ihnen einige neue Clubmitglieder sowie drei Gäste traten in der Karthalle von Kottingbrunn gegeneinander an.

Teilnehmer Kart Kottingbrunn 27.3.2019
                                          Die Teilnehmer des Indoor-Kartrennens in Kottingbrunn

Das Besondere an diesem Rennen war nicht der übliche Ablauf wie das kurze Qualifying über ca. 7 Minuten und die danach folgenden zwei Sprintrennen zu je ca. 17 Minuten, sondern das Spezielle war, dass das zweite Rennen in entgegengesetzter Richtung gefahren wurde. Eine Besonderheit, die uns dank besonderer Kontakte zuteilwurde. Der Dominator der letzten beiden Jahre drückte auch dem Qualifying seinen Stempel auf. Paul Brauneis war wieder einmal der Schnellste. Jedoch nicht mal 1/10 Sekunde vor Martin Schierl. Übrigens lagen die erste Fünf innerhalb einer Sekunde.
Im ersten Rennen übernahm Paul gleich mal das Kommando und konnte mit einer Fabelzeit, nämlich 39,932 sogar unter der magischen 40 Sekunden Grenze bleiben. Nach 26 Runden hatte Paul etwas mehr als 5 Sekunden Vorsprung auf seinen stärksten Widersacher Martin. Als sicherer Dritter konnte sich Alexander Stipschitz etablieren. Die ersten Drei waren die einzigen, die auch tatsächlich 26 Runden absolvierten, der Rest des Feldes wurde mindestens einmal überrundet. Hinter dem Siegertrio hatten sich einige kleinere und größere Gruppen gebildet, in denen richtig gefightet wurde.

Startaufstellung Rennen 1
                                  Startaufstellung für Lauf 1

Nach dem ersten Rennen und dem darauffolgenden mittlerweile obligatorischen Kartsturz liefen die Vorbereitungen für das zweite Sprintrennen. Kurz nach dem Start kam es nach wenigen Kurven zu einer Karambolage, in die drei Karts verwickelt waren. Es sah nicht nur spektakulär aus, es war tatsächlich atemberaubend. Zum Glück gab es keinerlei Verletzungen und nach einer kurzen Unterbrechung konnten alle Teilnehmer zum Re-Start antreten.
Abermals setzte sich der Topfavorit durch und gewann diesmal noch ein wenig überlegener. Paul gewann also wieder vor Martin. Diesmal ging der dritte Rang an Franz Schulz, der Alexander hinter sich halten konnte. Im zweiten Rennen blieben die ersten Acht innerhalb der gleichen Runde. Egal ob Sieger oder Elfter, alle gingen mit Feuereifer an die Sache heran und so manche Platzierung wurde gerade mal durch wenige Zehntelsekunden entschieden.


Action in beiden Rennen  Action in beiden Rennen
                                                 Action in beiden Rennen

Der Gewichtskorrekturfaktor kommt auch in diesem Jahr zur Anwendung. Allerdings nicht mehr pro Einzellauf, sondern nur noch einmal pro Veranstaltung. Die Tageswertung gewann Paul mit zwei Einzelsiegen unangefochten, auch der zweite Rang von Martin war durch die gleichen Einzelplatzierungen sonnenklar. Alexander schnappte sich mit den Laufplatzierungen 3 und 4 den dritten Gesamtrang.

Die Top 3 (v.l. Martin Schierl, Paul Brauneis und Alexander Stipschitz)
                             Die Top 3 (v.l. Martin Schierl, Paul Brauneis und Alexander Stipschitz)

Ergebnisse Indoor-Kartrennen Kottingbrunn:

 1. Paul Brauneis 39,4 Punkte
 2. Martin Schierl 34,5 P.
 3. Alexander Stipschitz
30,2 P.
 4. Franz Schulz 28,5
P.
 5. Christian Oberheber 23,8 P.

 

 

 

 

(Text: Christian Wurzer, Fotos: Sonja Schätzinger)

Das Endergebnis dieses Rennens sowie die aktuellen Stände in der Clubmeisterschaft und dem Kart-Cup findest du hier.

Der nächste Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 wird das Outdoor-Kartrennen am 19. Mai 2019 in Stetteldorf sein.

 


           Saisonauftakt zum RRC 13 Kart-Cup 2019

Am Mittwoch den 27. März 2019 von 19:00 bis 20:00 Uhr wird der zweite Bewerb zur RRC 13 Clubmeisterschaft 2019 und der erste zum RRC 13 Kart-Cup 2019 veranstaltet und zwar ein Indoor-Kartrennen im Kartcenter Kottingbrunn (2542 Kottingbrunn, Gewerbestraße 4). Da die Startplätze limitiert sind, ersuchen wir um baldige Anmeldungen via E-Mail.
Die Details findest du
 hier.

 


Vierkampf beim Bowling-Turnier

1. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 - BOWLING - am 20. Februar 2019, Wien 14., Auhofcenter

Unser insgesamt zehntes Bowling-Turnier bildete traditioneller Weise auch heuer wieder den Auftakt zur RRC13 Clubmeisterschaft. Mit 15 Spielern standen exakt gleich viele Teilnehmer am Start wie im Vorjahr. Unter ihnen waren drei Damen und ein Gast. Der Spielmodus blieb unverändert, in drei zu summierenden Durchgängen wurden die Besten ermittelt. Aufgeteilt auf drei Bahnen zu je fünf Spieler gingen wir ans Werk.

Die Teilnehmer beim Bowling 2019
                                 Die Teilnehmer des diesjährigen Bowling-Turniers

Im ersten Durchgang setzte Patrick Schwarz mit 132 Punkten die Bestmarke, knapp dahinter rangierte der Vorjahressieger Christian Wurzer mit 129 Punkten und Ralph Herold mit 121 Zählern.
Allerdings schafften es die drei Genannten im zweiten Durchgang nicht, diesen Level zu halten und verloren alle drei an Terrain. Regina Schwarz gelang mit einer Fabelrunde von 157 Punkten nicht nur der höchste Wert in diesem Durchgang sondern, dies war auch unangefochten der Spitzenwert des Abends. Peter Wurzer blies zur Aufholjagd und knallte eine 142er Runde aufs Parkett. Mit 134 Zählern in diesem Durchgang machte Renate Schebek eindrucksvoll auf sich aufmerksam.

Action Albert Action Pokorny Action Schätzinger

Selten war es nach zwei Durchgängen so spannend wie in diesem Jahr. Nicht nur was den Tagessieg anbelangte, sondern auch wer unter die ersten Drei kommen würde. Fünf bis sechs SpielerInnen hatten potentielle Chance im absoluten Spitzenfeld zu landen. Nachdem Ralph und auch Patrick im dritten Durchgang mehr oder minder stark nachließen, entwickelte sich nun ein Vierkampf um die vordersten Plätze. Jeder wusste, dass Kleinigkeiten entscheiden konnten. Dementsprechend konzentriert gingen alle zu Werke.

Action Schebek Action Schulz Schwarz

Den höchsten Wert im dritten Durchgang schaffte Herbert Schwarz zwar mit 142 Punkten, doch dies reichte knapp nicht um aufs Podest zu kommen. Christian rettete mit einer 136er Runde und vier Punkten Vorsprung noch den dritten Gesamtrang. Noch enger verlief das Duell um den Tagessieg. Peter legte mit einer 132er Runde den Grundstein für den Gesamtsieg in diesem Jahr. Regina versuchte zu kontern, doch 123 Punkte im alles entscheidenden Durchgang reichte knapp nicht aus um Peter am Siegen zu hindern. Läppische zwei Punkte trennten die ersten Beiden. Da wurden Erinnerungen an das Jahr 2016 geweckt, als Peter sich im Bruderduell mit Christian um einen einzigen Punkt geschlagen geben musste. Allerdings bleibt festzuhalten, dass damals auf einem etwas höheren Level gespielt wurde (442 und 441 Punkte). Auch im Vorjahr hatten die ersten Zwei das Turnier mit mehr als 400 Punkten beendet.
Peter gewann also das diesjährige Bowling-Turnier nach 2011 zum zweiten Mal. Wie im Vorjahr belegte auch heuer Regina den hervorragenden zweiten Gesamtrang und gewann zum wiederholten Male auch ganz klar die Damenwertung. Die Top 3 vervollständigte Christian mit seinem seit vielen Jahren schlechtesten Ergebnis als Dritter.

 Die Top 3 (v.l. Regina Schwarz, Peter Wurzer und Christian Wurzer)
                  Die Top 3 (v.l. Regina Schwarz, Peter Wurzer und Christian Wurzer)

Ergebnisse Bowling:

1. Peter Wurzer         390 Punkte
2. Regina Schwarz     388 P.
3. Christian Wurzer    381 P.
4. Herbert Schwarz    377 P.
5. Ralph Herold          351 P.
 
(Fotos: Andreas Friedmann)

Das Gesamtergebnis inkl. Einzelwerte siehe hier.

Der nächste Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 wird das Indoor-Kartrennen am 27. März 2019 in Kottingbrunn sein. Dieses Rennen ist zugleich der Saisonauftakt zum diesjährigen RRC13 Kart-Cup.

 


Auftakt zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 - Bowling

   Erneut bildet das schon traditionelle Bowling-Turnier des RRC13 den Auftakt zur diesjährigen Clubmeisterschaft.
Am Mittwoch den 20. Februar 2019 geht es
um 19 Uhr im Aufhof-Center wieder zur Sache. Wir hoffen auf viele Teilnehmer und ersuchen euch um rechtzeitige Anmeldung via E-Mail. Teilnahmeberechtigt ist jedermann, also nehmt auch gerne Freunde und Bekannte mit.
Details findest du hier.
 


Ausschreibung Kart-Cup 2019

1) Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit einem Mindestalter von 14 bzw. 16 Jahren.

Die maximale Teilnehmeranzahl wird in der jeweiligen Veranstaltungsankündigung festgelegt. Eine schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Wenn die in der jeweiligen Ausschreibung angegebene Mindestteilnehmeranzahl unterschritten wird (gemäß schriftliche Anmeldungen, die beim Veranstalter eingingen), dann wird dieses Rennen abgesagt und die angemeldeten Personen benachrichtigt.

Die Nenngeldhöhe beträgt je nach Veranstaltung ca. € 40,-- bis € 70,--; RRC 13 Clubmitglieder sowie Anschlussmitglieder erhalten im Regelfall eine Ermäßigung. Weitere Details sind den jeweiligen Ankündigungen zu den entsprechenden Rennen zu entnehmen.

2) Veranstaltungen 2019 Bei fünf ausgetragenen Veranstaltungen werden die vier besten Ergebnisse gewertet. Bei vier oder weniger Kartrennen werden alle Resultate zur Endwertung herangezogen.

27. März 2019 Indoor-Kart-Rennen in Kottingbrunn (2542 Kottingbrunn, Gewerbestraße 4)
19. Mai 2019 Outdoor-Kart-Rennen in Stetteldorf (3463 Stetteldorf am Wagram)
16. Juni 2019 Outdoor-Kart-Rennen in Rechnitz (7471 Rechnitz, Gewerbepark 29)
25. August 2019 Outdoor-Kart-Rennen in Teesdorf (2524 Teesdorf, Triester Bundesstraße 120)
14. November 2019 Indoor-Kart-Rennen in Daytona-Halle (2103 Langenzersdorf, Hochaustraße 33a)

Die weiteren Details entnehme bitte dieser PDF-Datei.

 


Ausschreibung Clubmeisterschaft 2019

1) Teilnehmer
Teilnahmeberechtigt ist grundsätzlich jeder, punkteberechtigt sind nur die Clubmitglieder des RRC13 sowie deren Ehegatten, Lebensgefährten und Kinder (sogenannte Anschlussmitglieder).

2) Veranstaltungen 2019 Zur Wertung werden folgende Motorsport- und Clubveranstaltungen herangezogen, die der RRC13 im Jahr 2019 vorgesehen hat (Ausnahme: von den Kartrennen werden die jeweils besten 3 Ergebnisse für die Clubmeisterschaft herangezogen):

20. Februar 2019 Bowling (Auhofcenter, 1140 Wien, Albert-Schweizer-Gasse 6)
27. März 2019 Indoor-Kart-Rennen in Kottingbrunn (2542 Kottingbrunn, Gewerbestraße 4)
19. Mai 2019 Outdoor-Kart-Rennen in Stetteldorf (3463 Stetteldorf am Wagram)
16. Juni 2019 Outdoor-Kart-Rennen in Rechnitz (7471 Rechnitz, Gewerbepark 29)
29. Juni 2019 Minigolf (1140 Wien, Müller-Gutenbrunn-Straße 37)
25. August 2019 Outdoor-Kart-Rennen in Teesdorf (2524 Teesdorf, Triester Bundesstraße 120)
22. September 2019 Offroad-Einzelzeitfahren
20. Oktober 2019
Offroad-Einzelzeitfahren
14. November 2019 Indoor-Kart-Rennen in Daytona-Halle (2103 Langenzersdorf, Hochaustraße 33a)


Weiters werden Bewerberpunkte zur Clubmeisterschaft hinzugerechnet. Näheres siehe unter Punkt 3d).

Etwaige weitere Veranstaltungen bzw. Terminänderungen werden rechtzeitig unter anderem auf unserer Homepage www.rrc13.at bekannt gegeben.


Die weiteren Details entnehme bitte dieser
PDF-Datei.